Sterilgutverpackung zum Erhalt der Sterilität


Die Sterilgutverpackung ist ein wichtiges Element des Sterilgutkreislaufes. Die Verpackung von Sterilgut dienen nicht nur dem Schutz sondern auch dem Erhalt der Sterilität. Zudem wird die einwandfreie Produktqualität bei Transport und Lagerung vor Verwendung der sterilisierten Güter gewährleistet.  

Das Verpackungssystem besteht aus einem Sterilbarrieresystem und ggf. einer Schutzverpackung. Dieses muss zum Sterilisationsverfahren und auf die Eigenschaften des desinfizierten oder zu sterilisierenden Medizinproduktes abgestimmt sein. Auch die Erhaltung der Funktionsfähigkeit, die vorgesehene Lagerung sowie der Transport sollten bei der Wahl des Verpackunsmaterials berücksichtigt werden.  

Doch was versteht man unter dem Begriff Sterilbarrieresystem?  

Das, was früher die Sterilgutverpackung war, ist heute das Sterilbarrieresystem (kurz: SBS, sterile barrier system) und verhindert das Eindringen von Mikroorganismen. Somit wird die aseptische Entnahme des Produktes am Verwendungsort ermöglicht. In der Praxis werden folgende Verpackungen als Sterilbarrieresysteme bezeichnet:

>> Durch Siegelung verschlossene Beutel, Schläuche und Blister (sealing)
>> Verschlossene, wieder verwendbare Behälter (re-usable container)
>> Gefaltete Sterilisationstücher (wrapping)

Unsere Sterilgutverpackungen erfüllen alle einschlägigen Normen


Mit unseren Sterilbarrieresystemen finden Sie die richtige Lösung für Ihre individuellen Anforderungen an die Sterilverpackungen - vom Zeitpunkt der Zusammenstellung bishin zur aseptischen Entnahme am Einsatzort. Die Schutzverpackungen für Sterilgut überzeugen durch überragende Leistungen bei der Handhabung durch den Anwender, dem Transprt sowie den anspruchsvollen Bedingungen an die Lagerung sowie die Lagerungsdauer. Die Verpackungen von Medizinprodukten sind fusselfrei und nicht toxisch, das heißt, es werden keinerlei toxische Stoffe freigesetzt. Zudem stimmt das SBS mit einschlägigen Normen überein: DIN EN ISO 11607-1: 2009, ISO 11140-1: 2014, DIN EN ISO 13485: 2012 und DIN EN ISO 9001: 2008

Kombiniert man das Sterilbarrieresystem mit einer zusätzlichen Schutzverpackung, ergibt sich das Verpackungssystem. Diese Schutzverpackung ist eine Verpackungsart, um Schäden am Sterilbarrieresystem und deren Inhalt vom Zeitpunkt der Zusammenstellung bis zum Zeitpunkt der Verwendung zu verhindern. Sie muss nicht aus dem gleichen Verpackungsmaterial wie das Sterilbarrieresystem bestehen. Aus Kostengründen bieten sich hierfür einfach verschweißbare Kunststoffverpackungsfolien aus PE oder PP an. Um eine Manipulation auszuschließen, ist es wichtig, dass sich die Schutzverpackung nicht öffnen und wieder verschließen lässt.

Wir bieten Ihnen:

>> PolyWrap: das ZENPACK-Sortiment aus Polypropylenvliesstoffen
>> CombiWraps Vliesstoff
>> Spezial-Krepppapier in verschiedenen Größen und Farben
>> Papierbeutel und Rollen
>> Pouchcare-Systeme
>> Sterikrepp
>> Sterivlies
>> Sterirollen
>> Sterifolie
>> Klarsichtrolle
>> u.a.

Unser komplettes Angebot zu Sterilgutverpackungen finden Sie hier.

 

Mehr Informationen zu unseren Sterilgutverpackungen anfordern

Alle mit * gekennzeichneten Felder sind für eine weitere Bearbeitung Ihrer Anfrage erforderlich und auszufüllen.

Ihr Anliegen
Was ist die Summe aus 7 und 7?
Diese Seite verwendet Cookies Weiterlesen …